Montag, 23. Juni 2014

Lernen durch Lehren (LdL) - eine Unterrichtsmethode auch für den Biologieunterricht?!

Der folgende Abschnitt bezieht sich auf http://www.ldl.de/ [23.6.2014]:
Die handlungsorientierte Unterrichtsmethode Lernen durch Lehren (LdL) wurde 1982 von Jean-Pol Martin begründet. Die Schüler lernen neue Inhalte, indem sie sie selber lehren. Sie erarbeiten sich die Inhalte (mit Unterstützung der Lehrkraft) selber und bereiten sie didaktisch auf. Sie präsentieren sie dann ihren Mitschülern und erarbeiten gemeinsam mit ihnen den Lehrstoff. Die Schüler übernehmen also für jeweils kleine Abschnitte die Rolle des Lehrers. Die Methode eignet sich durch die starke Beteiligung der Schüler in den Bereichen Präsentation, Moderation und Teamarbeit sehr gut zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und die Lehrkraft kann sich auf das Aufspüren von Verständnislücken verlegen. Die Methode ist in allen Fächern im normalen Schulalltag gut einsetzbar.
Meine Schüler einer 7. Klasse Gymnasium haben sich im Fach Biologie auf das Thema "Die Biene" mit dieser für sie neuen Methode geradezu gestürzt mit phantastischen Lernergebnissen und höchster Motivation bei allen Schülern und der Lehrerin!

Ich freue mich, Ihnen die Lerneinheit "Die Biene" methodisch einmal anders im Stark Verlag in der Reihe “Unterrichtsmaterialien Biologie Sek. I” präsentieren zu können.
Erhältlich ist das Material direkt beim Stark Verlag in Hallbergmoos.